Schulordnung







Schul- und Klassenordnung



  • Unterrichtsbeginn um 7.45 Uhr!
    Die Kinder dürfen ab 7.30 Uhr die Schulräume betreten und bereiten sich für den Unterricht in der Klasse vor.


  • Im Vorraum ziehen die Schüler die Schuhe aus
    Die Jacken, Turnsäcke, Werkkoffer legen die Kinder in der Garderobe ab  und ziehen die Hausschuhe an.


  • Der Unterricht beginnt jeden Tag um 7.45 Uhr
    Montags beginnen wir oft  gemeinsam im Morgenkreis  um Erlebtes zu erzählen, zur Besprechung von Verhaltensregeln und anstehenden Terminen, um kinesiologische Übungen zu festigen u. a.


  • Schwerpunkt:  Die Gesprächsregeln (besonders die Flüsterlautstärke) sollen von allen eingehalten werden.
                                Besonders viel Wert legen wir auf freundliches Grüßen.


  • In den offenen Lernphasen können die Schüler allein, mit Partnern und in Gruppen
    arbeiten. Die vereinbarten Regeln müssen genau eingehalten werden.


  • Vorbereitete Umgebung:  Materialien stehen zum Arbeiten bereit.

    • Schonender Umgang mit den Materialien!

    • Sorgfältige Aufbewahrung!

    • Nach Gebrauch auf den richtigen Ort zurückräumen!

    • Beschädigungen an Materialien müssen sofort gemeldet werden!


  • Kinder können jederzeit aufs WC!

  • Es darf (soll) zwischendurch getrunken werden.


  • Pausenregelung             

  • Die Jause muss zuerst am Schülertisch eingenommen werden.

  • Bei Schönwetter bewegen wir uns auf dem Schulplatz!

  • Bei Schlechtwetter bleiben wir im Haus!- Viele Spiele stehen zur Verfügung.
    Das Laufen und Lärmen im Haus ist untersagt!


  • Ordnungsdienste werden wöchentlich eingeteilt

    • Hefte austeilen

    • Bücherregale in Ordnung halten

    • Am Ende des Unterrichts für die Ordnung in der Klasse sorgen!

    • Mülltrennung kontrollieren!

    • Tafel jeden Tag  nach dem Unterricht sauber putzen.

    • Monatsbeiträge einsammeln


  • Verhalten im Schulgebäude:
    Das Laufen und Lärmen ist im Schulgebäude nicht erlaubt!

  • Wir behandeln einander so, wie wir auch behandelt werden wollen!

  • Ältere Schüler sollen ein Vorbild für jüngere Schüler sein!

  • Rücksichtnahme und Hilfestellung sollen selbstverständlich sein!